-

Laufzeit 2020 – 2021

Evaluation des Massnahmenplans invasive gebietsfremde Organismen (MPigO)

Inhalt und Ziele

Der Massnahmenplan invasive gebietsfremde Organismen (MP igO) des Kanton Zürich legt Ziele und Massnahmen für den Umgang mit invasiven gebietsfremden Arten fest. Eine Evaluation des aktuellen MP igO soll Aufschluss über mögliche Problemfelder oder Optimierungspotential geben. Damit kann die Arbeit mit dem MPigO in der Praxis für die neue Laufzeit (2022-2025) optimiert und die Umsetzung gestärkt werden. 

Im Auftrag des AWEL erheben wir ein Feedback von Praktikern und Experten. Die Ergebnisse der Befragung bieten eine fundierte Grundlage für allfällige Anpassungen und Optimierungen. 

Methoden

Der Link zu einer Online Befragung wurde Februar 2020 an Gemeinden, Ackerbaustellenleiter, Verbände, NGOs und Ökobüros per E-Mail verschickt. In teils geschlossenen, teils offenen Fragen wurden Wirksamkeit, Praxisbezug und Umsetzungspotential des MP igO als auch Lücken und Optimierungspotential thematisiert. Vertiefende ExpertInneninterviews greifen in der Evaluation aufgedeckte Wiedersprüche und offene Fragen auf. Anschliessende Feedbackrunden zu Entwürfen des neuen MP igO werden von uns organisatorisch begleitet.

Projektleitung und Bearbeitung

Dialog N:

•    Dr. Xenia Junge (Projektleitung)


Auftraggebende

AWEL

•    Dr. Claudia Ruprecht


Berichte und Publikationen

[noch keine]

Dialog N  –  Riedtlistrasse 9  –  8006 Zürich  –  info@dialog-n.ch

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.