-

Laufzeit: seit 2020

Verhalten ändern

Inhalt und Ziele

In diesem Kurs befassen wir uns mit psychologischen Aspekten von Verhalten und der Verhaltensänderung. Dabei werden sowohl Grundlagen behandelt, was eigentlich „Verhalten“ ist, und auch Modelle und Theorien (z.B. Theorie of planned behaviour, Selbstbestimmungstheorie, Sozial-Kognitive Theorie, Nudging, Gewohnheiten, mentale Modelle etc.) thematisiert, mit denen Verhalten geändert werden kann.

Der Kurs ist eng an das von uns entwickelte Rahmenkommunikationsmodell angelehnt und umfasst neben Theorie auch praktische Übungen.


In dem Kurs werden Grundlagen zu Verhalten und Verhaltensänderung behandelt. Darüber hinaus wird in praktischen Übungen durch das Rahmenkommunikationsmodell geführt, so dass es möglich ist, innerhalb dieses Kurses ein eigenes Projekt sowohl in Grundzügen als auch auf Detail-Ebene zu planen. Dafür betrachten wir alle wichtigen Schritte von der Planung und dem Start einer Kampagne zur Verhaltensänderung, über die Identifikation relevanter Stakeholder und Zielgruppen, der Formulierung von (überprüfbaren) Zielen, Massnahmen zur Akzeptanzsteigerung, Implementierung von Verhalten, Aufbau von Gewohnheiten bis zum Abschluss einer Massnahme inklusive deren Dokumentation und Evaluation. Ebenfalls werden sogenannte „behaviour change techniques“ (BCTs) diskutiert, die eine breite Anwendung in der Gesundheitspsychologie haben und auch auf die Förderung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsverhalten bezogen werden können.

Der Kurs kann als 1-tägiger „Crash-Kurs“, aber auch als mehrstufiges Modul bis hin zu einer vollständigen Lehrveranstaltung á 12 Einheiten sowie als Beratung zu geplanten und bereits laufenden Kampagnen und Massnahmen angeboten werden.


Projektleitung und Bearbeitung

Dialog N:

Dr. Eike von Lindern

Dr. Pamela Rackow


Dialog N  –  Riedtlistrasse 9  –  8006 Zürich  –  info@dialog-n.ch

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.